Rekonstruktion der weiblichen Genitalverstümmelung / Rekonstruktion der Genitalbeschneidung (FGM / FGC) bei Dr. med. Jürgen Schaff & Dr. med. Susanne Morath, München

Beschneidungen bei Frauen (FGM) führen zu schwerwiegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen und sind eine Menschenrechtsverletzung. Es kommt zu meist gravierenden Einschränkungen im Sexualempfinden. Auch Schmerzen oder Inkontinenz sind möglich.

Wir bieten betroffenen Frauen einfühlsame und kompetente Hilfe bei ihren sehr unterschiedlichen Beschwerden an.

Mit individuellen Techniken gelingt es in vielen Fällen, das äußere Genital in Funktion und Form so wiederherzustellen, dass für die Patientin beinahe kein Unterschied zu einem unversehrten Genital zu erkennen ist. Die Wiederherstellung der Sensibilität durch Einbeziehen der nervalen Versorgung ist gut möglich. In den meisten Fällen kann eine normale Empfindsamkeit des verletzten Genitales wiederhergestellt werden.