Korrektur der Asymmetrie der Brust bei Dr. med. Jürgen Schaff & Dr. med. Susanne Morath, Plastische Chirurgie München

 

Die meisten Frauen haben von Natur aus leicht unterschiedliche Brüste. Manchmal genügt eine Korrektur durch eine Brustverkleinerung der größeren Seite. Diese Variante bedeutet in der Regel den geringsten Aufwand.

In einigen Fällen ist die Differenz ausgeprägter und kann das Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein beeinträchtigen. In diesen Fällen reicht ein einziges operatives Verfahren zur Korrektur der Brustasymmetrie oft nicht aus, so dass eine Kombination aus Brustvergrößerung, Brustverkleinerung und Bruststraffung zu besseren Ergebnissen führt.