Straffung der Augenlider (Oberlidstraffung / Unterlidstraffung) in München bei Dr. med. Jürgen Schaff & Dr. med. Susanne Morath

Der Alterungsprozess in der Augenregion verursacht die Bildung von unangenehmen Falten, Tränensäcken, hängenden Augenlidern und tief liegenden Augenringen.

Der Blick wirkt müde und kann den Eindruck von Traurigkeit und verminderter Lebensfreude erwecken. Eine Straffung des Oberlids kann Ihr Erscheinungsbild maßgeblich verbessern. 

 

Operation Oberlidstraffung

Das exakte Ausmaß an Hautüberschuss wird markiert, und die entsprechende Hautspindel und gegebenenfalls überschüssiges Fettgewebe werden entfernt. Die Narbe wird in die natürliche Lidumschlagsfalte platziert. Diese ist später in der Regel nicht mehr sichtbar.

Die Operation dauert circa 45 Minuten und kann problemlos in örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt werden.

Nach der Operation / Oberlidstraffung:

Oberkörper erhöht lagern
Augen kühlen
Entfernung des Nahtmaterials nach 5 Tagen
Körperliche Schonung für 2 Wochen empfohlen
Narbenpflege mit rückfettenden Salben nach der Nahtentfernung

 

Operation Unterlidstraffung

Die Unterlidstraffung kann durch einen Lidrandschnitt oder von der Schleimhaut ausgehend vorgenommen werden. Tränensäcke sowie Augenringe können korrigiert werden, indem eine Bindegewebsschicht geöffnet und das überschüssige Fettgewebe umverteilt wird. Der Hautüberschuss wird über einen Lidrandschnitt entfernt. Um das Straffungsergebnis möglichst über viele Jahre zu erhalten, besteht die Möglichkeit, einen Teil des ringförmigen Augenmuskels nach oben zu straffen.

Der Eingriff dauert circa ein bis zwei Stunden und kann problemlos in örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt werden.

Nach der Operation / Unterlidstraffung:

Oberkörper erhöht lagern
Augen kühlen
Entfernung des Nahtmaterials nach 5 Tagen
Körperliche Schonung für 2 Wochen empfohlen
Narbenpflege mit rückfettenden Salben nach der Nahtentfernung