Faltenbehandlung in München mit Eigenfett, Hyaluronsäure oder Botox bei Dr. med. Jürgen Schaff & Dr. med. Susanne Morath

Nicht immer führt der erste Schritt zur Faltenbekämpfung im Gesicht in den Operationssaal. Verschiedene Antifaltenmaterialien zum Unterspritzen sind auf dem Markt. Daneben gibt es die Möglichkeit der Eigengewebsunterfütterung.

Das Unterspritzen von Falten ist diskret und nicht mit äußerer Narbenbildung verbunden. Man ist schnell wieder "gesellschaftsfähig". Typische Problemzonen findet man an der Stirn, am Augenrand und um den Mund herum.

Nachfolgend sollen die wichtigsten und von uns bevorzugten Methoden zur Faltenbekämpfung aufgeführt werden.

 

Botulinumtoxin (Botox)

Das schon viele Jahre in der Medizin eingesetzte Nervengift Botox lähmt gezielt die faltenbildende Muskulatur und findet in der Faltenbehandlung immer öfter Anwendung. Die Wirkung tritt nach zwei bis drei Tagen ein und hält für drei bis sechs Monate.

 

Hyaluronsäure

Bei der Hyaluronsäure handelt es sich um eine körpereigene Substanz, deren Wirkung zeitlich begrenzt ist, nämlich vier bis sechs Monate. Es ist hierfür keine Allergietestung notwendig.

 

Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting)

Unter der sogenannten PRP-Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting) versteht man eine sehr effektive Methode zur Hautstraffung und Hauterneuerung ohne operativen Eingriff. 

Die Selbstheilungskräfte der Zellen verringern sich im Laufe des Lebens. Wunden verheilen langsamer, das Gesicht verliert an Spannung und es entstehen Falten. Dieser Alterungsprozess kann durch die PRP-Eigenbluttherapie positiv beeinflusst werden, indem die Zellen zur Regeneration angeregt werden. 

Das PRP, welches in der Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting) eingesetzt wird, enthält eine hohe Konzentration körpereigener Wachstumsfaktoren. Die PRP-Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting) führt zu einer Regeneration des Bindegewebes und lässt die Haut dadurch frischer und jünger erscheinen. 

Die Behandlung beginnt in der Regel mit drei Sitzungen im Abstand von vier Wochen, und sie wird halbjährlich bis jährlich aufgefrischt.

Eigenfettbehandlung

Das Eigenfett wird in der Regel vom Bauch entnommen und zur Faltenunterfütterung oder auch Volumenausfüllung verwendet. Dies erfolgt in örtlicher Betäubung und ambulant. Da das transplantierte Fettgewebe vom Körper nicht vollständig angenommen wird, wiederholt man die Unterspritzung oder Eigenfettbehandlung beliebig oft, bis das gewünschte Ergebnis erreicht wird. Dieses bleibt dann allerdings dauerhaft.