Dr. med. Jürgen Schaff & Dr. med. Susanne Morath: Facelift / Facelifting / Stirnlift / Augenbrauen Lift / Miniface Halsstraffung in München

Ein attraktives Aussehen ist heutzutage mehr denn je entscheidend für beruflichen Erfolg wie auch für persönliches Wohlbefinden. Das Gesicht eines Menschen bestimmt seine Ausstrahlung und Wirkung auf andere.

Das Altern der Gesichtshaut ist jedoch ein unaufhaltsamer Prozess, der durch Erschlaffung und zunehmende Faltenbildung gekennzeichnet ist. Eine Korrektur kann eine effektive und dauerhafte Verbesserung erzielen, wobei die Erhaltung der natürlichen Mimik und kaum sichtbare Narben oberste Priorität haben. Eine genaue, vorhergehende Analyse hilft dabei, die jeweils richtige Methode zu finden.

 

Stirnlift 

Hierbei werden mit Hilfe eines Endoskops über kleine Schnitte hinter dem Haaransatz die gesamte Stirnregion gestrafft und störende Falten dauerhaft entfernt. Dieser Eingriff wird gerne mit anderen Gesichtskorrekturen kombiniert und daher meist in Vollnarkose durchgeführt. Hierzu ist eine Übernachtung im Krankenhaus notwendig.

 

Augenbrauen Lift

Heutzutage werden die Augenbrauen eher vernachlässigt. Doch sind sie verantwortlich für einen frischen, aufgeweckten und freundlichen Gesichtsausdruck. Mit dem Alterungsprozess erfolgt auch das Absinken der Augenbrauen. Das Gesicht wirkt traurig, spannungslos und oft sehr müde. Vorhandene Schlupflider werden durch das Absinken zusätzlich weiter verstärkt.

Durch das Augenbrauenlifting können entscheidende Erfolge dabei erzielt werden, diesem Prozess entgegenzuwirken - und das meist ganz ohne operativen Eingriff.

 

Miniface

Hierbei wird über einen Schnitt vor den Ohren die Haut gestrafft, überschüssiges Fettgewebe entfernt und erschlafftes Muskelgewebe gestrafft. Die Narben sind später fast nicht mehr zu erkennen. Da der Eingriff nicht sehr belastend ist, kann er gut mit anderen kleinen Eingriffen wie Lidstraffungen oder Fettgewebstransplantationen kombiniert werden. 

Der Eingriff dauert circa zwei bis drei Stunden und wird in örtlicher Betäubung sowie mit Dämmerschlaf durchgeführt.

 

Halsstraffung

Eine Halsstraffung kann hilfreich sein, wenn Hals und untere Kinnpartie überschüssiges Fettgewebe aufweisen und sich dadurch starke Falten in der Halsregion bilden.

Ist die Haut am Hals schlaff und treten die Muskelstränge senkrecht hervor, kann eine Halsstraffung das harmonische Bild wiederherstellen.

Eine Halsstraffung ist ein sehr schwieriger Eingriff, wenn angenehme Resultate erzielt werden sollen. Sie sollte nur von erfahrenen Chirurgen durchgeführt werden. Im Beratungsgespräch klären wir mit Ihnen die für die Behandlung beste Methode.

Beim Halslifting entfernt der Plastische Chirurg überschüssiges Fett unter dem Kinn beziehungsweise hängende Hautpartien und behebt so die Falten am Hals. Das Halslifting erfolgt meist durch einen halbmondförmigen Hautschnitt unter dem Kinn. Starke Falten in der Halspartie entfernt der Facharzt, indem er die Halsmuskeln, die für die Unregelmäßigkeiten in dieser Region verantwortlich sind, strafft. Hierbei formt der Plastische Chirurg den Halsmuskel seitlich oder in der Mitte um und vernäht ihn dann wieder.

Oft gelingt das Halslifting schon sehr gut ohne zusätzliche Schnitte im Rahmen eines Gesichtsliftings.